Upcycling Deko – Schale mit Strandfunden

In unserem Urlaub auf Fehmarn dieses Jahr hatten wir reichlich Steine gesammelt und unter anderem auch Glas“steine“. Das sind eigentlich Glasscherben die über die Jahre durch das Wasser und den Sand ein wenig geschliffen werden. Sehen in jedemfall total toll aus wie ich finde!

So, jetzt hatte ich die ganzen Steine zu Hause und was macht man damit? Und da fand ich auf einmal diesen tollen Beitrag von Karin.

In meiner, ach das schmeißen wir mal nicht weg Kiste, hatten ich noch diese Bambusschale. PERFEKT!

Also ab in den Keller und rum gesucht was sonst noch alles da ist zum Upcycling. Ich bin ja immer der Meinung, wenn Upcycling dann sollte es auch aus Sachen gemacht werden die man eh noch zu Hause hat. Nicht das man noch 1.000 Sachen kaufen muss und unterm Strich dann doch wieder alles voll stehen hat.

So also, gefunden und verwendet hab ich:
weiße Lasur
Fugengrau (leider kein Fugenweiß im Haus gehabt)
fertige Fugenmasse aus der Tube
ne alte Zahnbürste
Versiegler (das Zeug was man bei Serviertentechnik verwendet)

Also ran an die Arbeit!

Erstmal hab ich die Steine die ich verwenden wollte rausgesucht und grob angeordnet um mir einen überblick zu verschaffen.

Dann die Steine wieder runter von der Schale und die ganze Schale mit der fertigen Fugenmasse eingeschmiert und die Steine dann in die Masse reindrücken. So erspart man sich das Festkleben. 😉

Und wäre ist jetzt etwas cleverer gewesen, hätte ich einfach die fertige Fugenmasse recht dicke aufgetragen. Dann hätte man die Steine tief genug versenken können und dann wäre ich quasi schon fertig gewesen. Aber nein, so clever war ich nicht und alle Steinchen wieder rausfummeln wollte ich auch nicht.

Also hab ich das ganze jetzt erstmal trocken lassen. (über Nacht)
Am nächsten Tag hab ich mir das Fugengrau angeschmischt und einfach über die Steine ge“schmiert“ um ungefähr eine halbwegs gleiche Höhe zu bekommen und die „Löcher“ zu füllen.

Mh, jetzt musste ich die Steinchen wieder frei bekommen und dafür hab ich einfach die alte Zahnbürste etwas nass gemacht und einfach über die Steine geputzt. Klappt ziemlich gut!

Das klappte eigentlich ganz gut! Jetzt wieder trocken lassen. (wieder über Nacht)

Am nächsten Tag hab ich das ganze dann mit der weißen Lasur angestrichen. Dabei natürlich aufpassen das man nicht die Steine mit anmalt. Und ihr könnt es euch sicherlich schon denken, Lasur wieder trocken lassen. lach

Zum Schluss, sozusagen als Finish, hab ich den Versiegler aufgetragen. Den hab ich einfach komplett, auch über die Steine gemacht.

Nach dem der dann trocken war, durfte die Schale an ihren neuen Wohnort! lach

Tadda, fertig ist das gute Stück! Und ich kann mich jetzt jeden Tag an unseren Urlaub auf Fehmarn erinnern und ein bisschen auf den nächsten Urlaub freuen!

Verlinkt mit:
Rums #35
HAPPYrecycling – Wohnen & Deko
Maritime Linkparty
Maritimes im Monat August
Upcycling Dienstag – September

3 comments

  1. Sandra Scheiner says:

    Ich hab auch so eine. Sie wird immer von einen Platz zum nächsten geschoben. Ladet auch mal im Schrank. Wegschmeißen wollte ich sie auch nicht. Aber jetzt wird sie umgestaltet. Kommt auf die Liste 😃

Schreibe einen Kommentar