Meine Machtzentrale & Kleine Tipps die einen beim Nähen behilflich sein können

Heute möchte ich euch mal den Ort zeigen an dem ich nähe und gleichzeitig zeig ich euch noch ein paar hilfreiche Tipps. Vielleicht kennt ihr den ein oder anderen noch nicht! 😉

Da wäre zuerst die Idee mit dem aufgeklebten Magnet an der Nähmaschine damit die Stecknadeln nicht so herumliegen.

Oder man klebt ein Magnet unter eine Seifenschale (sie kann auch aus Kunststoff sein), ebenfalls für Stecknadeln.

Und wie sagt man so schön: Ordnung ist das halbe Leben!
Deshalb der Tipp, Borten und Bänder auf Pappen zu wickeln und z.B. in einen
CD Karton aufzubewahren.
 Für Reißverschlüsse oder Klettband usw. bietet sich das Ordnungssystem von einem schwedischen Möbelhaus an oder auch Schuhkartons und Kunststoffbehälter die man so im Haushalt hat.

Für Knöpfe, Nieten oder ähnliches Kleinzeug habe ich mir im Baumarkt einen Schraubensotierbehälter besorgt.

Und für’s Nähgarn habe ich meinen alten Partybuttler zweckentfremdet.

Die Stoffe hab ich nach verschiedenen Materialien z.B. Jersey, Baumwolle, Leinen usw. in mehrere Kartons einsortiert.

Die Schleifenbänder hab ich nach Farben sortiert, zuerst in Tüten verpackt und ebenfalls in einer Kiste verstaut.

Hier noch einige Hilfsmittel:
Wie z.B. dieses tolle Doppelkopierrädchen mit dem man es sich erspart, mühsam die Nahtzugabe aufzuzeichnen. (An dieser Stelle noch mal vielen Dank an die liebe „Spenderin“, ich liebe das Teil)

Oder die Schneidematte auf der man, mittels silbernem Winkel-Lineal (gekauft im Baumarkt weil’s da günstiger ist) und Rollschneider den Stoff bei geraden Zuschnitten perfekt zuschneiden kann.
Mit den weißen Linealen kann man toll Ärmel- Halsausschnitte sowie auch Hüftrundungen usw. erstellen.
Und zum guten Schluss noch ein unverzichtbares Gerät nämlich der Auftrenner mit Lupe,für die leider zu oft bei mir passierenden Nähfehler….
Ich hoffe ihr könnt den ein oder anderen brauchbaren Tipp für euch nutzen!

2 comments

  1. Sidney says:

    Huhu schnittchen,
    Tolle Tipps hast du da gesammelt. Ich nutze ebenfalls die boxen aus dem baumarkt, sowie die Holzkasten mit Schubladen vom Schweden. Auf meinem Blog hab ich dir noch einen Tipp, wie man schrägbänder ohne teuren schrägbandformer machen kann 😉

    Toll übrigens, dass ich mit Name und Webseite kommentieren kann und dafür kein google Konto brauche. Schade ist nur, dass dein Blog nicht unbedingt für Handys geeignet ist.

    • Schnittchen says:

      Vielen Dank, die Tipps sind allerdings von meiner Mama! 😉
      Deinen Tipp werd ich mir direkt gleich mal anschauen.

      Ja, ich finde jeder sollte kommentieren können, deshalb die Freigabe. Aber so können auch Leute ohne Blogs usw kommentieren.

      Warum meinst du das der Blog fürs Handy nicht so geeignet ist? Auf meinem iPhone kann ich alles ganz gut sehen, sieht bei mir aus wie bei dir?!

      LG Schnittchen

Schreibe einen Kommentar