Adventskalender 4. Dezember: Kartentäschchen Tutorial

http://annies-diy.blogspot.com/p/adventskalender.html
Es ist soweit, ich darf die Elfe für das 4. Türchen sein! *freu*
Und bei mir gibt es heute ein Tutorial für ein „Kartentäschchen

 

Ihr kennt das wahrscheinlich alle, mein bekommt überall irgendwelche Karten, zum Punkte sammeln, für Rabatte oder oder. Das Portemonnaie wird immer voller und platzt schon fast, aber irgendwie kann oder möchte man auf keiner der einzelnen Karten verzichten. Selbst in gut sortieren Lederwaren Geschäften habe ich keine gute Lösung dafür gefunden. Also hab ich mir gedacht, dafür muss eine Lösung her und hab‘ mich dran gesetzt und ein Kartentäschchen für 14 Karten entworfen.
Was brauchst du?
  • Baumwollstoff für Außen und Verschlusslasche (1 x 21x18cm, 2 x 2,5x6cm)
  • Baumwollstoff für Innen (1 x 21x18cm)
  • Baumwollstoff für die Fächer (7 x 21x7cm,)
  • Vlieseline (1 x 21x18cm, 1 x 2,5x6cm)
  • Nähmaschine
  • Schere
  • nach Wunsch: Label, Webband o. ä. zum verzieren

Los geht’s:

Schneide die benötigten Stoffteile zu ( 1 x für Außen, 1 x Vlieseline, 1 x für Innen, 7 x für die Laschen, 2 x abgerundete Streifen für die Verschlusslasche, 1 x Viseline für die Verschlusslasche).

Auf den Außenstoff und auf einen Streifen für die Verschlusslasche bügelt ihr am besten die Vlieseline schon auf und legt es zum abkühlen beiseite.

Damit wir auch schöne Fächer haben, müssen wir jetzt die 7 Stoffstreifen umlegen und vernähen. Dafür habt ihr zwei Möglichkeiten, entweder ihr messt bei jeden Streifen einzeln 0,5 cm ab oder ihr macht es wie ich. 😉 Ich habe an jeden Streifen Füßchenbreit eine Naht gemacht (Einstellung an der Nähmaschine „abheften“ damit ihr den Faden später wieder einfacher entfernen könnt).

An dieser entstanden Naht legt ihr nun den Stoff um und bügelt drüber. Jetzt ist es schön grade. 😉

Jetzt das ganze knappkantig vernähen.
Sollte dann jetzt so aussehen.
Nun nehmt ihr euch den Stoff für das Innenteil und steckt, 2 cm vom oberen Rand, einen der soeben entstandenen Stoffstreifen, mit der Naht nach oben, auf.
Sollte dann so aussehen:

Und diesen Streifen näht ihr jetzt an den beiden kürzeren Seiten fest.

Damit die Karten nicht zu tief in den Laschen verschwinden macht ihr nun noch eine Quernaht 4,5 cm unterhalb vom Laschenrand.

So, die erste Lasche ist schon mal dran. 😉

Nun nehmt ihr euch einen weiteren Stoffstreifen und steckt diesen 1,5 cm vom Rand der oberen Lasche fest.

Ihr könnt nun wieder wie bei der ersten Lasche erst die Seiten fixieren oder einfach direkt zum nächsten Schritt gehen. Ich habe direkt mit dem nächsten Schritt weiter gemacht.
Also wieder eine Quernaht 4,5 cm unterhalb vom Laschenrand.

Nun wiederholt ihr den letzten Schritt so lange bis auf den letzten Stoffstreifen.

Falls ihr am letzten Streifen noch ein Label oder Webband anbringen möchtet, solltet ihr das vor dem aufnähen machen. Ich habe hier das tolle Webband ElfenSchwestern angebracht.

Der letzte Stoffstreifen wird nun wieder 1,5 cm von dem darüberliegenden Laschenrand entfernt festgesteckt.

Damit im nächsten Schritt nichts verrutscht habe ich die einzelnen Laschen festgesteckt. Ihr näht nun alle Laschen an den Innenstoff fest.

Wenn ihr alles richtig zugeschnitten habt müsste nun von der rechten zur linken Außennaht ein Abstand von 20 cm sein. In der Hälfte davon, also bei 10 cm macht ihr nun einen Strich…

…und eine Naht darüber, sodass nun 14 Kartenfächer entstehen.

So, nun wollen wir die KamSnaps für außen anbringen. Dafür schnappt ihr euch den Außenstoff und messt auf höhe der Hälfe von der kürzeren Seite, also bei 9 cm, vom Rand 4 cm ab. Macht eine Makierung und bringt dort den unteren KamSnap an.Ich habe es von hinten noch mit einem Reststück Baumwollstoff verstärkt.

Jetzt nähen wir uns noch die Verschlusslasche. Die beiden Streifen rechts auf rechts legen und außen herum knappkantig nähen, dann umdrehen und die Lasche ist fertig.

Die fertige Lasche legt ihr nun, mit der abgerundeten Ecke nach innen, mittig auf die Kartenfächer und näht es fest, damit es nicht verrutscht.

Nun legt ihr den Außenstoff mit der rechten Seite auf die Kartenfächer…

…der Snap muss auf der gegenüberliegenden Seite der Lasche sein.

Beides miteinander vernähen, aber bitte die Wendeöffnung nicht vergessen.

Die Ecken Abschneiden…

…und jetzt könnt ihr es wenden.
Um die Wendeöffnung zu verschließen und für die Optik, nähen wir nun noch mal knappkantig einmal komplett außen rum.

Fast Fertig, nun klappt ihr das zusammen und bringt an der Verschlusslasche den KamSnap an…

Fertig!!!

Und wie gefällt es euch?

Ich hoffe mein kleines Tutorial ist verständlich geschrieben, falls ihr doch Fragen habt, dann schreibt mir einfach eine Mail. Und jetzt wünsche ich viel Spaß beim nachmachen und eine schöne Vorweihnachtszeit!

WICHTIG: Alle Anleitungen / Tutorials sind kostenlos! Sie sind rein zum privaten Gebrauch und nicht für gewerbliche Zwecke zu verwenden.

Wenn ihr die vergangen Türchen noch mal sehen mögt oder auch die kommenden nicht verpassen möchtet, dann klickt hier.
Und wer mag kann gerne noch bei unseren anderen FreeBook’s & Anleitungen vorbeischauen, vielleicht findet ihr dort noch das ein oder andere für euch!
Verlinkt mit:
RUMS, weil doch meistens Frauen die ganzen Karten haben.
TT-Taschen und Täschchen Dezember
Kostenlose Schnittmuster LinkParty

17 comments

  1. facile et beau - Gusta says:

    SUPER – das hast du echt gut geschrieben. Außerdem eine ganz tolle Idee – so braucht man nicht im Geldbeutel kramen und hat alles griffbereit. Das werde ich gleich für eine Freundin machen, die bestimmt noch mehr Karten ihr eigen nennt. Die Fächer kann man sicherlich auch doppelt bestücken.
    Liebe Grüße
    Gusta

    • Schnittchen says:

      Vielen Dank Gusta!
      Klar kannst du die Fächer auch doppelt bestücken 😉
      Würde mich freuen dein fertiges Kartentäschchen zu sehen und vielleicht magst du ja auch an der Verlosung zum Adventskalender damit teilnehmen.

  2. Bicoloria Design says:

    Liebe Schnittchen, wenn man selbst nicht näht, sieht man erst jetzt in deinem Turorial, wieviel Arbeit und Mühe so ein Kartentäschen macht. Ich finde es superschön und wünsche allen, die dein Tutorial nachnähen viel Erfolg. Mir würde dazu die Geduld fehlen 😉
    Alles Liebe
    Manuela

    • Schnittchen says:

      Hallo Manuela,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ja ich glaube das geht mit vielen so, wenn man es selber nicht macht, dann sieht man nicht die Arbeit die dahinter steckt. Was natürlich auch dazu führt, das manche die Arbeit dann auch nicht schätzen.
      Aber das ist ja wieder ein ganz anderes Thema! 😉

      LG Schnittchen

Schreibe einen Kommentar