T-Knot’n’Croppy – Mein neues Pole Outfit

Wer uns auf Facebook verfolgt wird es vielleicht mitbekommen haben, ich hatte das Glück ein Probenähplatz bei SEWERA gewonnen zu haben. Wahhh…wie geil, sie macht so schöne ausgefallene Sachen!

Eigentlich war es so geplant, das ich mir aussuchen durfte bei welchem Probenähen ich mitmachen möchte, aber ich konnte einfach nicht warten und musste sofort bei der Erste Runde mitmachen.

Bei dem Probnähen für T-Knot’n’Croppy ging es um einen eBook mit einem Kurzpulli und verschieden Top-Varianten. Hallo? Wenn das nicht perfekt für’s Pole oder Flexibility Training ist?!

Der Name T-Knot’n’Croppy für’s eBook entstand in der Probenäh-Phase, einfach genial und passt perfekt! Ausgefallener Name, für ein ausgefallenen Schnitt!
Als ich bei dem Gewinnspiel mitmachte, musste ich sagen was ich bisher schon genäht hatte, was das verrückteste ist, was ich mal nähen möchte und was ich so ausgefallenes machen.

Was ich bisher genäht hatte war ja noch recht unspektakulär, ich fang ja erst an. 😉 Und das verrückteste was mir einfiel was ich mal nähen mag, war ein Pole-Höschen. Was mach ich ausgefallens, eigentlich nix, so dachte ich, aber naja, Pole Dance macht ja doch nicht jeder, also habe ich das geschrieben.

Und das war mein Glück, denn Carina wollte umbedingt ein Foto von mir an der Pole mit Kleidung nach ihrem Schnitt. Na, diesen Wunsch erfüll ich ihr natürlich gerne…TADDA…die Fotos!
Rücken: Band+Tunnelzug
Rücken: gedreht
Kurzpulli mit zwei verschiedenen Ärmeln, aus Jersey
Rücken: geknotet
Leider sieht man den Knoten nicht so gut, wegen dem schwarzen Stoff.
Kurzpulli aus Sweat
Der Kurzpulli kam im Studio super gut an und ist heiß begehrt. Meiner lieben Trainerin habe ich als Dankeschön, das sie sich die Zeit genommen hat und die Fotos von mir gemacht hat, auch direkt einen genäht.
Natürlich kann dieser tolle Schnitt auch für Alltags-Kleidung verwendet werden, es sind so tolle Shirt’s und Pullis entstanden, aber seht selbst was die anderen Probenäherinnen gezaubert haben.
Noch ein paar Details zum Schnitt:
  • enthält die Grössen 32 – 50
  • ist in klassisch sportlich (runder Halsausschnitt) sowie edel (Wasserfallausschnitt) zu nähen
  • Hingucker am Rücken mit 3 verschiedenen Optionen (Knoten, gedrehter Rücken und Band+Tunnelzug)
  • der Jahreszeit entsprechend durch einen Kurzpulli ergänzt
  • lässt sich ganz leicht euren Bedürfnissen anpassen durch Bündchen, normale Säume, Einfassbänder etc.
  • ist ganz schnell genäht
  • sitzt dank ganz vielen Probestücken nun (fast) allen Figuren
  • Schritt für Schritt bebilderte Anleitung
Und habt ihr nun auch Lust bekommen auf ein ausgefallenes Outfit? Na, dann springt schnell in unseren Shop dort bekommt ihr das tolle eBook T-Knot’n’Croppy.
Verlinkt mit:
out now #1 (nach der Weihnachtspause)
Stoffe: alles-für-selbermacher
Waschbeckenpiraten
Foto’s: Meine Trainerin, die liebe Steffi, aus dem Pole-Apartment

10 comments

  1. eenzschartsch says:

    Oh wie cool, endlich bezahlbare Stangenklamöttchen 😉 da hab ich auch drauf gewartet. Fehlt nur noch der Schnitt fürs Höschen, kurz und knapp. Kannst ja vielleicht mal anregen, denn die Preise der Pole-Klamotten sind im Netzt ja schon regelrecht unverschämt für so viel Stoff. Was ich nicht brauchen könnte, ist die Länge vom Top, denn ich brauch noch oft die Wampe, damit ich an der Stange halte 🙂 hihi. Aber das kann man ja individuell kürzen und mit schmalem Bündchen unterhalb der Brust versehen.

    LG Katrin

    • Schnittchen says:

      Na dann fix sein, die ersten eBooks sind noch günstiger! 😉
      Und das Höschen steht auch noch auf meiner Liste aber ich habe es bei SEWERA schon angeregt…mal schauen vielleicht kann sie ja was umsetzen. Aber ich selber bin auch noch daran, vielleicht schaff ich ja mal was und kann es dann als FreeBook zur Verfügung stellen, hapern tut es bisher an der richtigen Stoffwahl.

      Ja, das Top kann man ja super kürzen, ich habe ja, aufgrund von zu wenig Stoff, auch unten Stoff angesetzt, dort dann ein Bündchen anzusetzen wäre ja überhaupt kein Problem.

      LG Schnittchen

  2. Lyndywyn says:

    Wow! Sowas hätte ich brauchen können, als ich noch Ballett gemacht habe! Ich war nicht so der Tutu-Typ. Leider habe ich vor einem Jahr aufgehört, aus zeitlichen Gründen. Aber vielleicht fange ich ja mal wieder an! Das Ebook habe ich mir mal abgespeichert! Sieht richtig toll aus!

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar