{Freebook} Mama Baldur

Nach „Baldur und Luise“ kommt jetzt „Mama Baldur“!

Erinnert ihr euch noch an Baldur und Luise? Den zuckersüßen Schnitt für Jungen und Mädchen?

Unter den damaligen Probenaherinnen entstand ganz schnell der Wunsch nach einer „Mama Baldur“ und da hat sich die liebe Anni nicht lumpen lassen und den Schnitt direkt für uns in die Tat umgesetzt! Und gleich dazu gab’s noch einen Leggins Schnitt für Frauen.

Tadda, ein Wohlfühl-Kuschelpulli aus Sommersweat und Jersey und die passende Leggins gleich dazu.

Ich merke übrigens immer mehr wie wenig Talent ich habe mich fotografieren zu lassen! *lach* Gefühlt sind 1.000 Bilder entstanden auf denen ich dumme Gesichter mache, Augen zu oder oder! 🙁

Beim Probenähen von Baldur und Luise war ich so schrecklich verliebt in Luise. Die Tunika für Madchen hat es mir einfach angetan, hach, da hätte ich so gerne ein Mädchen mit benäht, aber is halt keins da! lach

Na gut, musste ich halt ran und eine Tunika für mich nähen! Durch den Halseinsatz kann man den Schnitt auch perfekt aus Webware nähen. Also hab ich mir schwarzen Baumwollstoff geschnappt dazu ein paar Kringel, um genau zu sein heißt der Stoff Herbstzeitstürme. 😉

Und Zack, hab ich mir meine Tunika genäht, sozusagen meine „Mama Luise“!  😉

Wer ist nicht erkannt hat, das ist die „Feder Lulla“ von Schnittgeflüster.

Ich bin total verliebt in „Mama Baldur“, als Wohlfühl-Kuschelpulli oder auch als etwas schickere Variante aus Webware. Einfach ein toller Schnitt. Und total einfach zu nähen!

Wie gefällt es euch? Gut? Na dann haltet euch fest, AnniNanni ist total verrückt, denn den tollen Schnitt bekommt ihr ab sofort als Freebook auf ihrem Blog! Ist das genial?

Und nun ab damit nach RUMS….;-)

Schnitt: Mama Baldur von AnniNanni

Leggins von AnniNanni

Stoff: Herbstzeitstürme grau von Waschbeckenpiraten

Sommersweat von alles-für-selbermacher

Rest aus meinem Vorrat

Plotter-Datei: Feder Lulla von Schnittgeflüster

Verlinkt mit:

RUMS

out now

art.of.66 #116

Plotterliebe – Februar

12 Tops Challenge

Trackbacks und Pingbacks

    Für diesen Artikel ist kein Trackback oder Pingback verfügbar.

    11 Kommentare

    1. Huhu,
      wie schön sich der Beitrag nun liest. Vielen lieben Dank für deine Arbeit. Die Tunika klaue ich dir irgendwann, wenn ich herausfinde wo du wohnst :) hihi

      Ich mache übrigens auch auf den meisten Bilder irgendwie eigenartige Sachen mit dem Gesicht. Augen auf Halbmast, Doppelkinn hervorquetschen oder gerümpfte Nase,

      Ich freue mich auf die nächste Runde.

      Annika

      Reply
      1. Für dich immer wieder gerne! :-*
        Ja...also irgendwie muss ich wohl mal öfters mich knipsen lassen um in Übung zu kommen oder Bilder ohne Kopf machen! *lach*

        Die nächste Runde liegt quasi schon unter der Nadel! ;-)

        Reply
    2. Sehr niedlich das Shirt, richtig schön feminin.

      LG Katrin

      Reply
    3. Bei Fotos haben wir anscheinend die gleichen Probleme. Ich stehe dann doch lieber hinter der Kamera.
      Die beiden Shirts finde ich genial. Hast du schön umgesetzt.
      Liebe Grüße
      Gusta

      Reply
      1. Vielen Dank Gusta!
        Ja, irgendwie komm ich mir immer so doof vor wenn ich da so gestellt rum stehe! ;-)

        Reply
    4. Hattest du die Tunika komplett aus Webware genäht?? Oder nur die Passe?
      Liebe Grüße, Melanie

      Reply
      1. Juhu Melanie,
        der schwarze Stoff ist Baumwolle und der Kringelstoff ist Jersey. Also die Passe ist aus Jersey. dann gehts ziemlich easy übern Kopf. ;-)

        Reply
    5. Hallo,
      dein Designbeispiel gefällt mir total gut...nur: wie hast Du den Falteneinsatz bei dem schwarz/grauen Pulli gebastelt????
      Gerne würde ich das so nachmachen (wenn ich darf)...würde mich sehr über eine Erklärung freun :)
      herzlichst
      Nicole von herzgemachtes

      Reply
      1. Na sehr gerne darfst du es "nachmachen"! Ich freue mich jedesmal wenn ich jemanden inspirieren kann!

        Also eigentlich hab ich erstmal alles fertig genäht und dann die Mitte ermittelt. Dort bis ungefähr auf Brusthöhe eingeschnitten.
        Für den Einsatz hab ich dann den Stoff im Stoffbruch gelegt und am Pulli ausgemessen wie hoch der Einsatz sein muss. Von der ermittelten Höhe bin ich dann schräg runter gegangen auf ca 15 cm.
        Aufgeschnitten, eingenäht und die deko-Schleife drauf.
        Erst danach hab ich unten die Tunika gesäumt.
        Oh, ich hoffe du verstehst das jetzt!

        Reply
    6. Wow, toller Schnitt und eine schöne Umsetzung!
      Und die Bilder schauen doch gut aus!!! :-)

      Ich bin immer auf der Suche nach schönen Schnitten, wo man auch mal Webware verarbeiten kann...

      Liebe Grüße
      Lara

      Sag mal: hat das mit dem eBook °PowPowJuna° alles geklappt?

      Reply
      1. Juhu Lara,
        Freut mich wenn der Schnitt dir gefällt! Ich bin auch total verliebt. Denke im Frühjahr werden noch ein paar Tunikas folgen.

        Reply

    Hinterlasse einen Kommentar