Bettwäsche einfach vergrößern statt Neukaufen

 Wie ihr eure Bettwäsche vergrößern könnt, statt neue zu kaufen

Puh, da ist irgendwie bei der Vorbereitung des Beitrags etwas schief gelaufen, also hier kommt der Beitrag noch mal…jetzt richtig! 😉

Hab ein super Schnäppchen dank der Prozente meiner Nichte gemacht. Nämlich ein Daunenoberbett (90%Daune/10%Federn) in der Größe 155×220. Ich freute mich riesig und kaufte es, doch dann fiel mir zuhause auf das all meine Bettwäsche nur 135×200 groß war.

Alles Neukaufen wäre der Wahnsinn und außerdem echt schwierig einen kleinen (für meinen Mann) und einen großen Bezug mit dem selben Muster zu bekommen.

Deshalb schaute ich nach ob ich passende Stoffe liegen hatte und machte mich ans Werk.

Zuerst die Seitenteile der Bettwäsche aufgeschnitten…

und den zurecht geschnitten Stoff…

rechts auf rechts angenäht.

Easy, oder?

Und das ist eine kleine Auswahl der geänderten Lieblingsstücke.

Wär doch echt zu schade sich davon trennen zu müssen, oder? Und weil ich es für mein neues Oberbett gemacht habe, schicke ich diesen Beitrag noch schnell, mit etwas Verspätung, nach RUMS!

Auf diese Art könnt ihr übrigens eine Menge von angesammelten Stoffen abbauen! 😉 Und falls ihr doch neue Stoffe braucht, könnt ihr ja gerne mal in unseren Shop schauen ob sich dort nicht der ein oder andere Stoff passend zu eurer Bettwäsche findet.

Verlinkt mit:
RUMS
Upcyling Dienstag

3 comments

  1. Maria says:

    Hallo!

    Das ist eine super Idee! Und sieht richtig hübsch aus. Danke für die tolle Anleitung!

    Hast Du Lust den Beitrag noch zu meiner Linkparty zu verlinken?

    „Fix it – reparieren ist nachhaltig“ – ich finde, das kann als Reparatur durchgehen, denn sonst hättest Du eine neue Bettwäsche kaufen müssen. Und es ist auch eine gute Möglichkeit, wenn man ein Loch drin hat, die Bettwäsche noch zu retten.

    https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2015/06/01/fix-it-reparieren-ist-nachhaltig-5/

    lg
    Maria

Schreibe einen Kommentar