{zu Gast} MamaMika – Freebook Kim – heidimade

Ein Bericht zu dem Freebook „Kim“ von heidimade

von MamaMika (MamaMika näht)

Wir freuen uns riesig, dass Michaele heute bei uns zu Gast ist. Sie hat für Euch einen Bericht über das Freebook Kim von heidimade mitgebracht hat.
Viel Spaß & ein ganz herzliches Dankeschön an Dich, Michaela!!!!

„Kannst du eigentlich auch Polo-Shirts?“

Mit dieser Frage hat mich meine bessere Hälfte letztens überrascht. Vermutlich weil er selbst sehr gern selbige trägt und deshalb der Überzeugung ist, dass unsere Kinder nun auch welche tragen müssen.
Also hab ich mich mal im großen, weiten Netz auf die Suche nach einem passenden Schnittmuster gemacht und bin über das (fre)eBook „Kim“ von heidimade gestolpert.

Details zum Schnitt

  • in den Doppelgrößen 62/68 bis 146/152
  • inklusive klassisch-kurzärmligen Variante (ein bisschen kürzer für Mädels, ein bisschen länger für Buben)
  • inklusive Langarm-Variante.
Dazu passt der tolle Stripes-Sommersweat aus dem Schnittverhext-Shop, den es passenderweise in lachs und blau gibt, so dass ich gleich die beiden Kurzarm-Varianten in verschiedenen Größen für mein Geschwister-Pärchen testen konnte. (Es gibt ihn aber auch in dezenteren Farbtönen, schaut einfach mal im Shop vorbei.)

Details zur Anleitung

Die Anleitung ist vollständig bebildert und echt super verständlich. Dennoch ist das Nähen der Knopfleiste tatsächlich ein bisschen kniffelig – nicht unmöglich aber herausfordernd.
Man muss hier wirklich pingelig genau arbeiten, damit keine unschönen Falten am unteren Ende der Knopfleiste entstehen.
Hier hat mir aber der innere Monk geholfen, der mich die Nahtzugabe immer akribisch ins Schnittmuster einzeichnen lässt.
So kann ich euch auch ein bisschen Arbeit ersparen, und gebe euch direkt den Tipp alles mit genau einem Zentimeter Nahtzugabe zuzuschneiden (und natürlich auch genau wegzunähen), dann passt alles bestens zusammen.
Das Annähen des eigentlichen Kragens war dagegen – ganz im Gegensatz zu meinen Befürchtungen – anhand der Anleitung wieder ganz easy zu meistern.

Definitiv auch für Anfänger geeignet

Insgesamt ist „Kim“ durch die vielen Bilder und ausführlichen Beschreibungen wirklich gut zu nähen, definitiv ist das auch für Anfänger eine besiegbare Herausforderung, sofern man sorgfältig arbeitet – insbesondere bei der Knopfleiste.
Damit ihr ein Bild von Stoff und natürlich Passform der Shirts bekommt, lasse ich euch mal ein paar Bildchen da.

Mein Fazit zum Freebook Kim

Mein persönliches Fazit ist allerdings eine ganz klare „Selber-Nähen-Empfehlung“ und auch die bessere Hälfte ist begeistert und wünscht sich ein passendes Shirt für ihn dazu… ich fürchte allerdings für Ihn, dass er in 146/152 nicht mehr hinein passen wird
In diesem Sinne ran an die Nähmaschine,

eure MamaMika

Trackbacks und Pingbacks

    Für diesen Artikel ist kein Trackback oder Pingback verfügbar.

    Ein Kommentar

    1. Sehr schöner Schnitt.

      Reply

    Hinterlasse einen Kommentar