Hunde- und Katzenkörbchen aus „Stoffresten“

Hundekorb oder Katzenkorb aus Stoffresten

Es ist zwar schon etwas länger her das ich diese zwei Körbchen gemacht habe, aber trotzallem wollte ich sie euch nicht vorenthalten.

Das kennt doch jeder, der Kleiderschrank ist voll und die Hälfte der Sachen zieht man eh nicht mehr an. Oder das Kind wächst einfach zu schnell und die aussortierten Sachen sind aber nicht mehr schön genug um sie entweder zu verkaufen oder weiter zu verschenken. Oder die lieben Katzen waren der Meinung das es ganz toll wäre die Spannbettlaken mit ihren Krallen zu bearbeiten, das gibt kleine Löcher im Laken und so möchte man es nicht mehr verwenden. 🙁

Bei mir türmen sich solche „Stoffreste“ und irgendwie denkt man, irgendwas kann man daraus noch machen! Und so bin ich beim surfen durch’s Netz auf diesen Post gestoßen und dachte mir: Super! So kann ich den Turm verkleinern.

Naja, gedacht, getan. Aber nun das nächste, was aus dem vielen Textilgarn herstellen. Auch hierzu findet man ja reichlich tolle Anleitungen im Netz was man alles tolles aus Textilgarn machen kann, aber irgendwie hat mich davon noch nix so richtig umgehauen!

Und dann bin ich auf diese Anleitung von der lieben Julia (Woolpedia) gestoßen. Gut sie macht es nicht aus Textilgarn, aber ein Körbchen für unsere Tiere kann man ja immer gebrauchen. Also hab ich mir gedacht, das ganze geht auch mit dem Textilgarn und hab angefangen es zu häkeln.

Ich habe mir das Video ein paar mal angeschaut und dann einfach mal drauf los gehäkelt mit einer riesigen Häkelnadel (passend zum Textilgarn).
Für den Hundekorb habe ich erst eine Luftmaschenkette (LM) von ca. 10 LM gemacht und diese denn einfach in Runden mit Festenmaschen (FM) umhäkelt. In den „Ecken“ habe ich jeweils immer 2 FM in eine Masche gehäkelt, damit sich dieses Rechteck ergibt (wie auf dem Foto zu sehen). Das hab ich dann so lange gemacht, bis es groß genug für unsere Molly war. Am äußeren Rand hab ich ich dann noch eine kleine „Kante“ gearbeitet, indem ich dort immer nur in den oberen „Faden“ gestochen habe, dadurch ergibt sich so eine Kante. Das einfach so lange wie man möchte oder kein Garn mehr da ist.
FERTIG! 😉 Also super EASY!

Ich habe ganz viele verschiedene Stoffreste verwendet, deshalb die vielen verschiedenen Farben. Da drin sind 2 Spannbettlaken und mehrere T-Shirts von meinem Sohn verarbeitet.
Und hier noch ein Foto von unserer Molly in ihrem neuen Körbchen! 😉

Meine Mama fand die Idee auch Klasse und hat mir gleich aus ihren alten Bettlaken Textilgarn gemacht und mich gebeten für ihren Kater auch ein Körbchen zu machen.

Hierbei musste ich zwar nach ihren vorgegebenen Maßen arbeiten, aber das Prinzip war das gleiche wie oben beschrieben.
Den Rand habe ich aber bei diesem Korb etwas höher gemacht, damit man ihn umschlagen kann (das macht es etwas stabiler).

Tequila hat dann auch direkt mal Probe gesessen und war erstmal nicht aus dem Korb zu bekommen. 😉

Das praktische an diesen Körbchen ist, man kann sie einfach komplett in die Waschmaschine werfen. Was grad bei Hundekörbchen ja desöfteren passieren muss.

Wer mag kann sie danach auch in den Trockner schmeißen oder einfach so trocknen lassen. Da es allerdings viiiiel Stoff ist, hat es im nassen Zustand reichlich Gewicht, also nicht erschrecken. 😉

Der nächste Vorteil bei diesem Körbchen, es wir ja aus den eigenen Kleidungsstücken gemacht, diesen Geruch kennen die Tiere und nehmen es somit eigentlich auch sofort an.

Wer kennt es nicht? Der Hund holt sich ein getragenes Shirt und legt sich drauf oder die Katzen legen sich auf unsere Kleidungsstücke?

Ich finde es ist eine super einfache und kostengünstige Idee. Wer mal nach neuen Körbchen für seine Fellnasen sucht, weiß was man teilweise dafür hinblättern muss. Optisch macht es auch was her und man kann es nach seinen eigenen Wünschen machen oder auch noch verschönern.

Wenn ihr auch so ein Körbchen gemacht habt, würde ich mich über ein Bild/Link unter den Kommentaren freuen.

Viel Spaß beim nachmachen!

 

Verwendete Links/Materialien:

Wie ihr Textilgarn selber herstellen könnt findet ihr hier

Anleitung für einen Korb

große Häkelnadel

Stoffreste oder Textilgarn

Verlinkt mit:
LYS
art.of.66
Creadienstag – Freebies
Rund um’s Tier

One comment

Schreibe einen Kommentar