DIY: Jeans – Upcycling #3 Der schnellste Utensilio oder der 5 Minuten Utensilo mit Schritt-bei-Schritt-Bildern

Kennt ihr das auch?
Manchmal bleiben abgeschnittene Jeans Hosenbeine übrig, teilweise weils am Knie oder Po mal wieder alles zerschlissen ist. Meistens packt man sie bei Seite falls man mal was flicken muss…
oder…..
und da sind wir schon beim 5 Minuten Utensilo!
Einfach das Hosenbein auf die gewünschte Höhe des kleinen Helfers schneiden (nicht vergessen das man es nach her noch umkrempelt)
Dann den Abschnitt auf Links drehen und dort wo man es abgeschnitten hat, mit geradestich zusammen nähen (evtl. noch Zickzackstich danach damit es nicht ausfranst)

Dann mit einem Geodreieck ca. 4 cm von der Naht anzeichnen (siehe Bilder) Erst linke…
…dann rechte Seite
 
Die entstandenen Winkel ausschneiden
Danach im Querformat feststecken und Füßchenbreit nähen (danach zickzack nicht vergessen)
 
 
Utensilo auf rechts drehen, Kante noch umklappen und zack, fertig ist er….
Vielleicht verziert ihr ihn noch mit einer Borte oder knöpfen usw.
Wer mag kann noch einen passenden Plastikbehälter oder Dose hineinstellen, dann hat er mehr Stabilität und man kann dann zB. Stifte, Scheren, Lineale, Kleber…..
Ach macht doch was ihr wollt da rein *grins*
Viel Spaß beim nachmachen!

Und weil ich neugierig bin, würd ich mich riesig freuen, wenn ihr Bilder von euren Kunstwerken auf unseren Blog oder unsere Facebook-Seite schickt.

Hat euch dieses Tutorial gefallen? Dann schaut doch mal bei unseren anderen vorbei!

Einfach auf das Bild klicken!

 

Verlinkt mit:

6 comments

  1. Christiane Esser says:

    Wow – tolle Idee! Unter dem Aspekt sehe ich meine alte Jeans gleich mit anderen Augen: gestern noch eine alte Jeans – gleich ein upgecyceltes Utensilo!
    Ich bin begeistert!

    Liebe Grüße,Christiane

Schreibe einen Kommentar